WIE ALLES BEGANN - Schach in Großhansdorf

Schach in Großhansdorf
DRK - Gebäude, Papenwisch 30, 22927 Großhansdorf
Direkt zum Seiteninhalt

WIE ALLES BEGANN

Schachabteilung

Am ersten Spielabend der Schachabteilung des SV Großhansdorf,
am Montag, 17. Oktober 1966,
nahmen sieben Spielerinnen und
Spieler teil.

Zu den Mitbegündern gehört Peter Hammerl, der zum Jubiläum
im Oktober 2016 anreiste und am Simultanturnier mit GM Artur
Jussupow teilnahm (Foto).

Aus der Jugend der ersten Jahre sind starke Schachspieler wie
u. a. Diederichsen, Henning, Möck, Rolle,
Röpert und Varain
hervorgegangen.
Ernst-Helmuth Varain ist heute noch in der
Landesliga und Dr. Andreas
Möck in der Stadtliga aktiv.

H. Feierabend hat später das nach ihm benannte Open des SV
Großhansdorf, an dem damals viele namhafte Spieler aus dem
norddeutschen Raum teilgenommen haben, ins Leben gerufen.

Größte sportliche Erfolge der Schachabteilung waren am
Saisonende der Landesliga HH 1985/86 und 2002/2003 die
Aufstiege in die Oberliga Nord Nord; u. a. mit IM Enno Heyken
und der Ungarin IM Anita Gara.


Zurück zum Seiteninhalt