E.-H. VARAIN - Schachabteilung des SV Großhansdorf

Schachabteilung des SV Großhansdorf
DRK - Gebäude, Papenwisch 30, 22927 Großhansdorf
Direkt zum Seiteninhalt

E.-H. VARAIN

Schachabteilung > SVG-Highlights > Hall of Fame


Ernst-Helmuth Varain (* 23.01.1955)
ist seit Gründung der Schachabteilung untrennbar mit
der
sportliches Entwicklung der Abteilung verbunden.


Als Abteilungsleiter der letzten Jahrzehnte hat er als
Koordinator die SVG-Mannschaften in Landesliga,
Stadt- und Kreisliga etablieren können.


Seine Verbindung zur Famiele Gara machte es möglich,
dass sich Anita und Ticia Gara für Großhansdorf an die
Bretter setzten. Anita spielt bis heute am ersten Brett
der Landesligamannschaft.

Zurzeit hat er sich als Abteilungsleiter eine Auszeit genommen.

Die untenstehende Partie gegen Fritz Fegebank von den
Sportfreunden Hamburg, die er in Runde 8 der Landesliga
HH 2017/2018 spielte, hat Ingo Schütt kommentiert.
Eine interessante Partie (Fritz 16)
[Event "HAMBURG"] [Site "HAMBURG"] [Date "2018.04.21"] [Round "8.5"] [White "Ernst-Helmuth Varain"] [Black "Fritz Fegebank"] [Result "1-0"] [ECO "B06"] [WhiteElo "2063"] [BlackElo "1981"] [Annotator "Ingo Schütt"] [PlyCount "117"] [EventDate "21.04.2018"] [WhiteTeam "SVG 1"] [BlackTeam "SF Hamburg 2"] 1. e4 g6 2. d4 Bg7 3. Nc3 c6 $6 4. Be2 d6 {Der schwarze Läufer soll schnell zum Angriff genutzt werden.} 5. f4 {Beginn der Gegenoffensive. Beide Spieler haben sich augenscheinlich gut vorbereitet; das aber war auch zu erwarten!} d5 {Der schwarze Bauer soll auf d5. Nachteilig für Schwarz ist allerdings der Zeitverlust.} 6. e5 h5 {Mit dem Zug 6...a5 scheint mir die Möglichkeit einer Abweichung zu bestehen. Das wäre dann aber eine "andere Partie" und kann hier im Rahmen dieser Anayse nicht weiter untersucht werden.}(6... a5) 7. Nf3 Bg4 8. Be3 Nh6 9. Bf2 Nf5 {Nachteilig ist für Schwarz der Abtausch des starken Läufers.} 10. h3 Bxf3 11. Bxf3 h4 12. Qd3 {Soweit die Theorie, jetzt kommt die Taktik ins Spiel.} e6 13. Ne2 Nd7 14. Bg4 Qa5+ {Warum positioniert sich die Dame a5 auf dem Damenflügel? Sie wird doch auf dem Königsflügel gebraucht!} 15. c3 c5 16. O-O c4 17. Qd2 Qc7 18.b3 Nb6 19. Rfb1 Bf8 20. Kh1 Rb8 21. Qe1 Be7 22. Ng1 cxb3 23. axb3 a6 24. Be2 {Die Lage neigt sich langsam zugunsten von Weiß. Wesentlich wird sie durch die Stellung der Damen bestimmt.} Rc8 25. Rc1 g5 {Etwas von ALLES oder NICHTS.} 26. Qd2 gxf4 27. Qxf4 Qd8 28. Qf3 Rg8 29. Bd3 Ng3+ 30. Kh2 Qc7 {Wieder die Damenstellung zugunsten von Weiß.} 31. Ne2 Nxe2 32. Qxe2 f5 {Kostet einen Bauern; doch was kann Schwarz sonst noch machen?} 33. Bxh4 Bxh4 34. Qh5+ Qf7 35. Qxh4 Qg7 {Endlich - aber zu spät - kommt die schwarze Dame ins Spiel.} 36. Ra2 Rh8 37. Qf4 Kd7 38. Rf2 Qe7 39. Rf3 Qa3 40. c4 {Der Rest der Partie ist leicht verständlich.} Qe7 41. c5 Na8 42. b4 Nc7 43. Rg3 Rcg8 44. Rxg8 Rxg8 45. Rc2 Kc8 46. Rf2 Qd7 47. Rf3 Qa4 48. Qd2 Nb5 49. Bxb5 Qxb5 50. Qh6 Re8 51. Qd2 Rg8 52. Rg3 Rxg3 53. Kxg3 Qf1 54. h4 Kb8 55. h5 Qh1 56. h6 Qh5 57. Qf4 Ka7 58. Qh4 f4+ 59. Kh3 {Schwarz gab auf und die Landesliga war (fast) gerettet. Besser kann man nicht in eine Auszeit (als Abteilungsleiter) übergleiten. Eine Glanzpartie unseres "alten" Abteilungsleiters.} 1-0
Zurück zum Seiteninhalt